Letztes Feedback

Meta





 

Aus die Maus

Und da unser zweieinhalb wöchiger Kurztrip durch unsere europäische Nachbarschaft nun bald endet wie er begann (Im RE von Ulm nach München) noch ein paar abschließende Worte:
Nach erster Rechnung legten wir in dieser Zeit knapp 4000km im Zug oder Bus zurück und nicht einen Kilometer davon möchte ich missen.
Interrail ist ein tolles Konzept und ich kann es nur jedem empfehlen, der ein paar Tage frei hat und sich ein bisschen fürs Reisen begeistern kann. Die Menschen und Orte die man sieht und kennen lernt sind bunt, interessant, kurios, faszinierend, witzig und beeindruckend.
Hinzu kommt, dass man zu jeder Zeit spontan und unabhängig seine Reisepläne ändern, ausweiten oder verwerfen kann. Nein, dieses ist definitiv nicht das letzte Interrail-Ticket, das ich in Händen halte, soviel steht fest.

Und natürlich gibt's auch hier, wie sich das für so ein Schlusswort gehört, die üblichen, tierisch nervenden Danksagungen, die sowieso keiner liest:
Dank zu sagen bleibt mir dem Eumel, der neben mir sitzt, den Bahngesellschaften Europas (außer SNCF! Des is einfach nur Wucher), Wein, Mama und Papa, der Sonne fürs Erscheina und natürlich allen, die hier fleißig den Schwall an Unsinn gelesen haben, den wir die letzten 2,5 Wochen von uns gegeben haben.

Bis zum nächsten mal.
Scherxi

2 Kommentare 2.10.14 11:25, kommentieren

Werbung


Diese Franzosen....

Also, unsere Reise neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen...
Wir wollten ja dem Schlechten Wetter entfliehen und sind deshalb nach Paris gefahren. Und was kam natürlich am ersten Abend unter dem Eiffelturm?? Natürlich, Regen!
Zwar wahrlich nur ein paar Tropfen, aber naja, haben sie uns nicht gegönnt, dass wir unsere Reise komplett regenfrei überstehen^^
Diese Franzosen....
Ein Highlight war jedoch schon die Fahrt nach Paris. Man hat ja so seine Vorurteile gegen bestimmte Ausländer, unter anderem hört man immer wieder davon, dass Franzosen ungern Englisch reden. Und dies hat sich, zumindest bei unserem netten Zugnachbarn, vollkommen bestätigt. Er textete uns in einer Tour auf Französisch voll, auch wenn wir ihm gleich sagten wir würden gerne englisch mit ihm sprechen. Was wir mit unserem 3 Jahre nicht erlernten Französisch verstanden haben, war in etwa: Französisch IST eine universelle Sprache und wir sollen gefälligst Respekt vor den Franzosen haben uns ihre Sprache in ihrem Land sprechen... Blablabla, haben dann iwann nicht mehr zugehört^^
Also echt, Diese Franzosen.....
Dann angekommen in Paris schlenderten wir gestern ein bisschen die Seine entlang.... Joa^^ Heute haben wir den Eiffelturm bestiegen, bis zu der 2.Plattform konnte man die Treppen benutzen, danach mussten wir bis zur Spitze hoch klettern. Wunderschöner Ausblick, wie man dann auf Bildern sehen kann....Achne könnte, wenn der Akku unserer Kamera nicht in der 2. Etage den Geist aufgegeben hätte :D
Dieser Christoph....
Nunja, jetzt kümmern wir uns so langsam um die Tickets für die Heimreise und stellen fest dass eine 2stündige Fahrt mit dem TGV mal lockere 18€ pro Person kostet (nur die Reservierung)
Also echt, diese Franzosen....

Abschließend sei zu unserem heutigen Abendprogramm noch zu sagen, dass wir gerne den Sonnenuntergang von der Sacre Coeur (oder so) aus beobachten würden und den restlichen Tag ein bisschen in einem der zahlreichen Parks entspannen werden.

Das wars mal wieder,
Bonsoir!
Euer Scherxi

1.10.14 15:21, kommentieren